Informationen zur Anzeige:

Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat "Registerzensus - Servicemanagement"
Wiesbaden
Aktualität: 22.10.2021

Anzeigeninhalt:

22.10.2021, Statistisches Bundesamt
Wiesbaden

Einleitung

Ort: Wiesbaden
Bewerbungsfrist: 10.11.2021
Beschäftigung: Vollzeit/Teilzeit

Funktion: mehrere herausgehobene Hauptsachbearbeiter/innen-IT
Eintrittsdatum: nächstmöglich
Entgelt/Besoldung: E12 TVÖD (Prüfung von Verbeamtungsmöglichkeiten und ggf. Stufengewährung, IT-Zulage von bis zu 1000 € mtl.) bzw. A12/A13g BBesO
Beschäftigungsverhältnis: unbefristet

Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (m/w/d)

– Job-ID: 712/21
im Referat „Registerzensus - Servicemanagement“

Diese Aufgaben übernehmen Sie

  • Sie sind unser(e) Experte/Expertin für die Planung, Durchführung und Dokumentation von Akzeptanz- und Ab-nahmetests für IT-Anwendungen im Registerzensus
  • Mit Ihnen erweitern wir unsere Planung und Durchführung von (automatisierten) Softwaretest
  • Weiterhin begleiten, überwachen und steuern Sie Qualitätssicherungsmaßnahmen für alle Phasen des Software-Lebenszyklus

So überzeugen Sie uns

  • Mit einem einschlägigen (z.B. Informatik, Mathematik, Informationsmanagement, Data Science) an einer Hochschule erworbenen Bachelor oder einen gleichwertigen Abschluss (z. B. Diplom-FH) sowie mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung
  • Erste erweiterte tiefgreifende Kenntnisse und möglichst praktische Erfahrungen in der Durchführung von betrieblichen Tests, insbesondere Last-, Penetrations- und Performancetests sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse der aktuellen Methoden, Techniken und Werkzeuge für die Qualitätssicherung von Software
  • Praktische Erfahrung in der Planung, Durchführung und Dokumentation von (automatisierten) Softwaretests, einschl. der Erstellung von Testfällen
  • ISTQB (mindestens Foundation Level)-Zertifizierung ist von Vorteil
  • Tätigkeitsrelevante Kenntnisse und Qualifikationen zur Informationssicherheit bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen

Was wir Ihnen bieten

Leisten Sie Ihren Beitrag mit einer spannenden Tätigkeit für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Wir geben Ihnen dafür die Möglichkeit, eigenverantwortlich mit Gestaltungsfreiräumen zu arbeiten. Außerdem bieten wir Ihnen vielfältige Vorteile:
 
  • Attraktives und transparentes Gesamtvergütungspaket inkl. Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersvorsorge und ggf. Zusatzvergütungsmöglichkeiten je nach Bewerbungsprofil.
  • Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexibles Arbeiten inkl. Möglichkeiten zu Homeoffice in einem kollegialen Arbeitsumfeld.
  • Breites individuelles Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung
  • Vielfältige Angebote innerhalb der Gesundheitsförderung und eine preisvergünstigte Kantine.
Mit Ihnen gemeinsam möchten wir uns zu einem digitalen Datenmanager entwickeln. Seien Sie dabei!

Haben Sie noch Fragen? Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Dr. Hagen Schorcht (Tel.: +49 (0) 611 / 75- 4811) gerne zur Verfügung.

Informationen zum Bewerbungsprozess und wer wir sind, finden Sie auf unserer Karrierewebseite.
In Ihrer Funktion als herausgehobene/r Hauptsachbearbeiter/in-ITBei uns erwarten Sie vielfältige Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten. Daher erwarten wir von unseren herausgeho-benen Hauptsachbearbeiter/innen-IT neben den oben genannten Anforderungen ein breites Kompetenzprofil (u.a. Sozial- und Genderkompetenz), das Sie auf unserer Karrierewebseite nachlesen können. Wir begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen. Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Über uns

Der Registerzensus ist eines der wichtigsten Zukunftsprojekte des Statistischen Bundesamtes. Derzeit wird in Deutschland alle zehn Jahre ein Zensus durchgeführt, um wichtige Basisdaten über die Bevölkerung und den Gebäude- und Wohnungsbestand in Deutschland zu sammeln. In Ihrem zukünftigen Arbeitsbereich wird deshalb an einem Umstieg auf ein vollständig registerbasiertes Verfahren, ohne zusätzliche Befragungen der Bevölkerung gearbeitet. Das im Aufbau befindliche Referat „Servicemanagement“ deckt künftig alle relevanten Services für das Projekt schwerpunktmäßig mit IT-Bezug ab. Deshalb suchen wir Unterstützung für die Qualitätssicherung bei der Softwareentwicklung im Registerzensus

Wir haben Sie überzeugt?

Wir sind gespannt auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Zeugnisse/Nachweise), die Sie über unser Stellenportal Interamt an uns senden.

Sollte es für Sie aufgrund einer nicht ausreichenden Barrierefreiheit nicht möglich sein, sich über unser Bewerbungsmanagementsystem zu bewerben, senden Sie Ihre vollständige Bewerbung an bewerbungen@destatis.de.
Grundsätzlich besteht im Rahmen der Einstellung die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern im Einzelfall die beamtenrechtlichen Voraussetzungen vorliegen.

Die Eingruppierung/Einstellung erfolgt je nach individueller Qualifikation und Wahrnehmung aller übertragenen Tätigkeiten unter tarifgerechter Zuordnung zur Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung Tarifbeschäftigter oberhalb der Entgeltgruppe 11 setzt mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung voraus.

Das Statistische Bundesamt fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Hierbei wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir freuen uns über Bewerber/innen aller Nationalitäten.

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss dessen gelöscht. Weitere datenschutzrechtliche Infos: Link

Berufsfeld

Bundesland

Standorte